2020

„Chinas wilde Königreiche“ blickt auf die Vielfalt von Chinas Natur und dessen unterschiedliche Klimazonen und Landschaften. Während Pandas die berühmtesten Vertreter der einheimischen Fauna sind, gibt es viele weitere Tierarten. Sie haben auch die unwirtlichsten Regionen erobert, u. a. das tibetische Hochland und die Steppen der Inneren Mongolei.

Chinas wilde Königreiche

Chinas wilde Königreiche stellt die Vielfalt von Chinas Natur in den Mittelpunkt: Auf rund 9,5 Millionen Quadratkilometern beherbergt das Reich der Mitte unterschiedlichste Klimazonen und Landschaften. Während Großer und Kleiner Panda die berühmtesten Vertreter der einheimischen Fauna sind, herrscht bei weitem kein Mangel an anderen faszinierenden Tierarten. Im Laufe der Zeit haben sie auch die unwirtlichsten Regionen erobert, seien es die Berggipfel des tibetischen Hochlands oder die Steppen der Provinz Innere Mongolei. Die Serie geht ihren Lebensgewohnheiten nach, erklärt, wie sich ihr Verhalten im Jahresverlauf ändert und erschafft faszinierende Porträts tierischer Überlebenskünstler.

Erscheinungsdatum:

2020