2008

Der ehemalige Schauspieler Clark Gregg beweist, dass er hinter der Kamera genauso gut ist wie davor mit „Der Simulant“, einer fiesen, pechschwarzen Komödie über Mütter und Söhne, sexuelle Triebe und die schmutzigen Vorgänge hinter die Kulissen eines Kolonial-Freizeitparks.

Choke - Der Simulant

Basierend auf dem Roman von Chuck Palahniuk („Fight Club“) ist dieser Film eine düstere Spritzfahrt vollgestopft mit fiesem Humor, die von den Tiefen sexueller Triebhandlungen bis zu den Höhen der Wiederkunft des Herrn reicht. Außer in einem Vergnügungspark zu arbeiten, der die Kolonialzeit nachstellt, versucht der sexsüchtige Victor Mancini alles flachzulegen, was auf zwei Beinen steht. Außerdem will er komplett Fremde mit einem bescheuerten Trickbetrug um Geld und Liebe bringen, der ihn noch ins Grab bringen könnte. Aber zuerst muss Victor seine sterbende, wahnhafte Mutter (Angelica Houston) retten, indem er ihre ansehnliche Ärztin verführt und schwängert. Doch das ist leichter gesagt als getan in dieser überdrehten Geschichte um kaputte Leute, Erlösung, Liebe und die Libido.

Erscheinungsdatum:

2008