1982

Arnold Schwarzenegger spielt den legendären Krieger und Helden Conan den Barbaren, der sich auf eine gefährliche und blutige Reise begibt, um das Massaker an seine Eltern zu rächen.

Conan der Barbar

CONAN DER BARBAR war ein Held erdacht von Robert E. Howard für das Schundmagazin Weird Tales, im Film spielt Arnold Schwarzenegger die Hauptrolle. Es ist eine wilde Mischung aus Howards Fantasie-, Magie- und Schwertgeschichten und der unbegrenzten Vorstellungskraft von Regisseur John Milius und Drehbuchautor Oliver Stone. Der Film beginnt mit dem jungen Conan, der seine Eltern durch die Schergen des Kriegsherrn Thulsa Doom (James Earl Jones) verliert. Der Junge wird an Sklavenhändler verkauft, die ihn, als er an Kraft und Größe zunimmt, für die brutalen Spiele in der Arena trainieren, bei denen es für den Sieger Ehre zu gewinnen gibt, während die Verlierer mit ihrem Leben bezahlen. Conan wird bald so stark, dass seinen Besitzern klar wird, dass sie ihn nicht mehr viel länger kontrollieren können, weshalb sie ihn in die freie Welt entlassen. Dort kommt er mit seinem Grips als Dieb und Abenteurer über die Runden, bis er unabsichtlich einen wertvollen Edelstein von Doom stiehlt. Er schwört, seine Eltern zu rächen und zieht gegen Dooms Kultgemeinde von Schlangenverehrern in den Krieg. Zusammen mit seinem Freund Subotai (Gerry Lopez) und der Kriegerin Valeria (Sandahl Bergman), die seine große Liebe ist, wird Conan der Barbar seine Rache um jeden Preis bekommen.

Erscheinungsdatum:

1982