Numa Tempesta ist ein äußerst erfolgreicher Geschäftsmann. Angetrieben vom Streben nach Erfolg macht Numa vor nichts halt, um einen Deal abzuschließen, selbst wenn er dafür das Gesetz brechen muss. Doch eines Tages wird Numa zu einem Jahr gemeinnütziger Arbeit in einem Obdachlosenheim verurteilt. Während er dort ist, muss Numa den Deal des Jahrhunderts abschließen oder er verliert sein Vermögen. Nun muss er all sein Können aufbringen, um eine Lösung zu finden.

Contromano

Numa Tempesta hat Geld, Charisma, einen guten Geschäftssinn und kaum Skrupel. Doch eines Tages holt ihn das Gesetz ein. Wegen einer alten Verurteilung für Steuerhinterziehung wird er zu einem Jahr gemeinnütziger Arbeit verdonnert. Nun ist der mächtige Numa den Launen der armen Leute ausgeliefert. So trifft er auf Bruno, einen jungen Vater, der obdachlos geworden ist und das Gemeindezentrum oft mit seinem Sohn aufsucht. Ihr Aufeinandertreffen scheint für beide eine Chance auf Wiedergutmachung zu sein, doch Numa findet bald raus, dass es schwer ist, gut von böse und richtig von falsch zu unterscheiden, wenn Geld eine Rolle spielt.

Erscheinungsdatum:

2018