1966

Während des Zweiten Weltkriegs wetteifert ein junger deutscher Pilot um die begehrte Flugauszeichnung „Blauer Max“. Schließlich verliebt er sich in die unglückliche Ehefrau seines Kommandanten.

Der blaue Max

Der „blaue Max“ ist eine begehrte Fliegermedaille für heldenhafte Leistungen. Bruno Stapel, ein ärmlicher deutscher Soldat, der es aus den Schützengräben in die aristokratische Luftwaffe geschafft hat, will diese Auszeichnung um jeden Preis haben. Die älteren Anwärter stehen ihm mit Vorteilen gegenüber. Es sind reiche Snobs, die auf die Unterschicht herabblicken. Als er schließlich die Auszeichnung gewinnt, verdient er sich so den Respekt des Generals, und auch von dessen Frau, was dem General allerdings nicht gerade gefallen dürfte.

Erscheinungsdatum:

1966