2004

Ein Action-Abenteuer, in dem eine Gruppe von Überlebenden eines Flugzeugabsturzes, Außenseiter, die niemand in der Gesellschaft vermissen wird, ohne Hoffnung auf Rettung in der Wüste Gobi stranden. Während sie versuchen, aus dem Wrack ein neues Flugzeug zu bauen, um zurück zur Zivilisation zu fliegen, erfahren sie ihre eigene Wiedergeburt.

Der Flug des Phönix

Als Frank Towns, der Pilot eines Frachtflugzeugs, und sein Co-Pilot A.J. in die Mongolei geschickt werden, um die Angestellten eines geschlossenen Ölunternehmens abzuholen, ahnen sie nicht, dass dieser Routine-Einsatz in einem Kampf ums Überleben enden wird… und in einer unglaublichen Wiedergeburt. Kurz nach dem Start, als sie gerade über der Wüste Gobi sind, gerät das Flugzeug in einen Sandsturm, der die Antenne abreißt und das linke Triebwerk zerstört. Während Sand und Schotter gegen den Flugzeugrumpf schlagen, sieht Towns sich dazu gezwungen, inmitten der Unheil verkündenden Wüste Gobi eine Bruchlandung zu machen… mitten im Juli. Das Flugzeug ist irreparabel beschädigt und die verbleibenden 11 Passagiere und Crewmitglieder sind mit nur wenig Essen und Wasser gestrandet. Durch gegenseitige Anschuldigungen und Anspannung wird ihre Situation zunehmend verzweifelter. Ein exzentrischer, rätselhafter Mann namens Elliott, ein Passagier, der kurzfristig mitflog, weckt neue Hoffnung, als er vorschlägt, aus dem Wrack des Flugzeugs ein neues zu bauen, das sie Phoenix nennen. Towns und die anderen bezeichnen Elliotts Plan als unpraktisch, wenn nicht sogar absurd. Er würde zudem zu viele Ressourcen und zu viel Energie kosten. Doch als sie immer weniger werden und die Chancen auf eine Rettung weiter schwinden, ist Elliotts Plan ihre einzige Hoffnung: Ihr einziger Fluchtweg ist der Weg nach oben. Die Überlebenden legen ihren Streit nieder und beginnen unter der Anleitung von Elliott mit dem Bau des Phoenix. Auch als das Flugzeug Gestalt annimmt, scheint die Aufgabe noch unmöglich… doch das Unmögliche ist ihre einzige Chance.

Erscheinungsdatum:

2004