1983

Die zweite Komödie von Massimo Troisi ist eine Liebesgeschichte voller Probleme. Vincenzo, 30 Jahre alt und arbeitslos, verbringt die Zeit damit, seinen Freund Tonino zu trösten, dessen Freundin sich von ihm getrennt hat. Als sich Vincenzo in Anna verliebt, gefährdet seine Apathie die Beziehung und sie macht Schluss. Doch am Ende wird alles gut.

Entschuldigen Sie die Verspätung

Der zweite preisgekrönte Film unter der Regie von Massimo Troisi, zwei Jahre nach dem hervorragenden „Ich fange bei drei wieder an“. Der Filmtitel „Scusate il ritardo“ (Entschuldige die Verspätung) ist sowohl ein Insiderwitz für seine Fans, die schon ungeduldig auf den Film warten als auch ein Verweis auf die Beziehungsprobleme, die viele Paare haben. Im Film geht es um Vincenzo, einen jungen, abgestumpften, arbeitslosen Mann aus Neapel, der immer noch bei seiner Mutter wohnt und sich bei seiner Familie durchschnorrt. Vincenzo ist ein Rumtreiber, der Herzschmerz indirekt durch die Geschichten seines Freundes Tonino erfährt. Doch dann begegnet er bei einer Beerdigung Anna, einer Klassenkameradin seiner Schwester, und verliebt sich in sie. Um diese Beziehung am Leben zu erhalten, muss er lernen, Verantwortung zu übernehmen und seine Gefühle zu zeigen, denn sie sucht etwas Festes und will eine Familie gründen. Als Anna mit ihm Schluss macht, merkt der verzweifelte Vincenzo, wie viel sie ihm bedeutet und versucht, sie zurückzugewinnen. Doch ohne Erfolg. Da überredet Tonino, der sich um seinen Freund sorgt, Anna, zu ihm zurückzugehen.

Erscheinungsdatum:

1983