Paul Ashworth, ein Literaturlehrer und Fußballtrainer, ist ein begeisterter Arsenal-Fan. In der Schule, in der er unterrichtet, lernt er Sarah kennen, eine ernste und zurückhaltende Kollegin, die seine sportliche Leidenschaft nicht teilt.

Fever Pitch

Paul Ashworth ist ein Literaturlehrer mit einer Vorliebe für Fußball, insbesondere für Arsenal. Eine „wunderbare Besessenheit“, die seine Beziehung mit der Geschichtslehrerin Sarah Hughes in Schwierigkeiten bringt; vor allem, wenn das Spiel, das über den Gewinn der Meisterschaft entscheidet, auf dem Spiel steht ... Der Regisseur David Evans greift auf die Seiten des gleichnamigen autobiografischen Romans von Nick Hornby zurück, der von einer Leidenschaft handelt, die Tausende von Menschen verbindet und ihre Freizeit und Lebensentscheidungen beeinflusst. Der Protagonist scheint kein anderes Ziel zu haben, als die Fußballsaison seiner geliebten Mannschaft zu verfolgen und deren Farben zu tragen. Im Gegensatz zum Roman, der sich über einen längeren Zeitraum von Ende der sechziger bis Anfang der neunziger Jahre erstreckt, konzentriert sich der Film auf die Meisterschaft 1988/1989 und rekonstruiert in einigen Rückblenden die Biografie des Protagonisten und das Umfeld, in dem er sich bewegt. Der Film vermittelt die Eindrücke und Stimmungen des ersten Fußballspiels, das der junge Paul mit seinem Vater besucht, und die zunehmenden und fiebrigen Besucher der Vorstadtstadien einer Metropole in den späten sechziger Jahren, die weit entfernt ist vom lebendigen Swinging London oder den studentischen Anklängen von 1968. Der Film befasst sich auch mit dem verheerenden Phänomen des Hooliganismus und der Gewalt in den Stadien und insbesondere mit der Tragödie vom 15. April 1989 in Hillsborough, bei der viele Liverpooler Fans ihr Leben verloren. Dem Regisseur gelingt es, die Beklemmung in der Erwartung eines Sieges und die Freude an der Herausforderung einzufangen, die eine Figur beseelt, der gegenüber man nur ein Gefühl wohlwollender Heiterkeit empfinden kann.

Erscheinungsdatum:

1997