Als die beiden Polizisten Jens und Süher beim ostfriesischen Volkssport, dem traditionellen Klootschießen, über eine Moorleiche stolpern, findet das bunte Treiben ein jähes Ende. Die Identität des Toten zu ermitteln erweist sich als schwierig - die Leiche muss seit über 20 Jahren im Moor gelegen haben.

Friesland - Klootschießen

Als die beiden Polizisten Jens und Süher beim ostfriesischen Volkssport, dem traditionellen Klootschießen, über eine Moorleiche stolpern, findet das bunte Treiben ein jähes Ende. Die Identität des Toten zu ermitteln erweist sich als schwierig - die Leiche muss seit über 20 Jahren im Moor gelegen haben. Handelt es sich um einen verirrten Moorwanderer, der im Sumpf sein unglückliches Ende gefunden hat, wie Kommissar Jan Brockhorst vermutet? Bei der Identifizierung des Toten hilft Hobbyforensikerin Insa Scherzinger. Als diese bei einer heimlichen Leichenschau herausfindet, dass der Tote vor seinem Ableben einen schwerwiegenden operativen Eingriff hinter sich hatte und nicht alleine zu Fuß unterwegs gewesen sein konnte, verdichten sich die Anzeichen, dass hier eine Leiche im Moor versenkt wurde. Bei ihren Nachforschungen im Leeraner Krankenhaus machen Süher und Jens eine spektakuläre Entdeckung: Bei dem Toten handelt es sich um niemand geringeren als den großen Leeraner Fußballhelden Hannes Jell, der vor über 20 Jahren spurlos verschwand. Und mit ihm die Hoffnung, Leer auf der Fußballlandkarte der Bundesrepublik zu verorten. Das Verschwinden von Hannes Jell wurde nie aufgeklärt. Der alte Fall wird neu aufgerollt.

Erscheinungsdatum:

2016