1998

Wer ist Armando Feroci? In einem arabischen Land zum Tode verurteilt, wird er von Familienmitgliedern und Bekannten, die von den Medien interviewt werden, in Erinnerung gerufen. Es entsteht das Porträt eines eitlen, grobschlächtigen Mannes, eine Weiterentwicklung der Figur des Ivano in Viaggi di Nozze, eines Schwindlers mit multiplen Persönlichkeiten, der ebenso fähig ist, mit der blinden Frau seines Bruders durchzubrennen, wie als Bürgermeister von Rom zu kandidieren.

Gallo cedrone

Zeitungen und Fernsehnachrichtensendungen auf der ganzen Welt sprechen über das Todesurteil gegen Armando Feroci, der sich in einem arabischen Land dem Roten Kreuz angeschlossen hat. Was war geschehen? Wer ist Armando Feroci? Erzählt durch die Erinnerungen seiner Ex-Frau, seiner Tochter, seiner Freunde, seines Bruders und seiner Frau entsteht das Porträt eines eitlen und grobschlächtigen vierzigjährigen Motorradfans, der Frauen auf der Straße aufreißt und als Elvis-Presley-Fanatiker behauptet, dessen biologischer Sohn zu sein. Verheiratet und getrennt lebend, hat er eine Tochter, die sich an ihn als einen Mann voller Leben erinnert, der unbedingt jung bleiben wollte. Armando hat auch einen Zahnarzt-Bruder, dessen blinde Frau Martina auf der Suche nach einem Abenteuer ist. Armando überzeugt Martina, dass sie zusammen durchbrennen sollten. Es folgt ein Striptease-Wettbewerb für Hausfrauen, an dem Martina teilnimmt, in der Hoffnung, den ersten Preis zu gewinnen, und ein schwerer Unfall, bei dem Armando von Martina, die trotz ihrer Blindheit entschlossen ist, Auto zu fahren, überfahren wird. Nachdem er sich aus dem Koma erholt hat, beschließt Armando, sich dem Roten Kreuz in einem arabischen Land anzuschließen. Wir kehren zurück zur Anfangsszene mit Feroci im Gefängnis, der dank italienischer Diplomatie freigelassen wird, aber erst dann erfahren wir, dass er verhaftet worden war, weil er eine arabische Frau belästigt hatte, was beweist, dass die Katze das Mausen nicht lassen kann. Einmal aus der Patsche geholfen, sehen wir ihn einige Zeit später bei einer Wahlversammlung: Er kandidiert bei den anstehenden Wahlen zum Bürgermeister von Rom.

Erscheinungsdatum:

1998