1990

Eine kulturübergreifende Romanze vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs und der Internierung asiatischer Amerikaner in Umsiedlungslagern.

Komm und sieh das Paradies

„Komm und sieh das Paradies“ ist eine zutiefst rührende Liebesgeschichte, die vor dem Hintergrund einer dramatischen und kontroversen Periode der US-amerikanischen Geschichte spielt. Sie folgt der Romanze von Jack McGurn (Dennis Quaid), einem heißblütigen irischen Amerikaner, und einer schönen japanischen Amerikanerin, Lily Kawamura (Tamlyn Tomita), zu Beginn des Zweiten Weltkriegs. Das Aufeinanderprallen der Kulturen, das für die beiden Liebenden schon zuvor schmerzhaft war, wird nach dem japanischen Bombenangriff auf Pearl Harbor unüberwindbar. Lily und die Kawamuras werden in ein trostloses Internierungslager in Kalifornien umgesiedelt, und Jack wird zur Armee eingezogen. Doch als Jack von dem Erlass erfährt, begeht er Fahnenflucht und kehrt nach Kalifornien zurück, um seine Familie zu suchen.

Erscheinungsdatum:

1990