2010

Was machen Aldo, Giovanni und Giacomo am Weihnachtsabend auf einer Polizeiwache? Sie wurden aufgegriffen, als sie in Weihnachtsmannkostümen ein Gebäude hochkletterten, und werden nun von einer Kommissarin befragt, um ihre Unschuld zu ermitteln. Ein Weihnachtsfilm voll mit surrealem Humor. Angela Finocchiaros Darstellung und die Filmmusik sind einzigartig.

La banda dei Babbi Natale

„Sagt mir, wieso ihr die verdammte Mauer hochgeklettert seid, und wir können alle heimgehen.“ Am Weihnachtsabend klettern drei Männer im Weihnachtsmann-Kostüm an einem Gebäude hoch und werden von der Polizei verhaftet. Die drei Freunde – ein bigamer Tierarzt, ein untröstlicher Witwer und ein nicht vertrauenswürdiger Abzocker – werden beschuldigt, Einbrecher zu sein, und auf die Polizeiwache gebracht, wo sie eilig von einer Kommissarin, gespielt von Angela Finocchiaro, befragt werden, die nur ihr Weihnachtsfest mit ihrer Familie verbringen will. Die drei als Einbrecher verdächtigten versuchen, ihre Unschuld zu beweisen, und erzählen ihre Geschichte, die wir in Rückblenden miterleben. Nach einer Reihe surrealer Missgeschicke und komischer Situationen geht doch noch alles gut aus: Die wahren Einbrecher werden gefasst, der bigame Giovanni verlässt seine zwei Frauen für die Kommissarin, der Witwer Giacomo erwidert endlich die Gefühle einer Kollegin und der unzuverlässige Aldo findet einen Job. Und zu guter Letzt gewinnen die Drei mit ihrem Boccia-Team noch eine Meisterschaft.

Erscheinungsdatum:

2010