1978

Der ehemalige American-Football-Champion Bulldozer, der sich ins Privatleben zurückgezogen hat, nachdem er erkannt hat, dass die Welt des Sports korrupt ist, geht in die Versilia. In Livorno trifft er auf eine Gruppe von Jungen, die von arroganten Marinesoldaten des nahegelegenen NATO-Stützpunktes schikaniert werden, und lässt sich überreden, sie zu trainieren, damit sie gegen sie spielen können.

Lo chiamavano Bulldozer

Bulldozer ist ein ehemaliger American-Football-Champion, der sich aus der Welt des Sports zurückgezogen hat, um in der Versilia ein Leben als Seefahrer zu führen. Während der Schifffahrt zwingt ihn ein Motorschaden an seinem Boot dazu, in Livorno anzulegen, wo die einheimischen Jungs ein American-Football-Team organisieren. Sie bitten den ehemaligen Champion, sie für ein Spiel gegen die in der Nähe stationierten überhebliche Marines zu trainieren. Bulldozer lehnt zunächst ab, lässt sich aber überreden zu bleiben und die Mannschaft zu trainieren. Am Tag des Spiels versucht Bulldozer, die besorgten Jungs in der Umkleidekabine zu beruhigen. Als die Amerikaner anfangen, mit schmutzigen Tricks zu kämpfen, zieht Bulldozer seinen Helm und seine Uniform an und begibt sich auf das Spielfeld. Die Jungs kommen wieder zu Kräften, und die Zuschauer sind verblüfft. Kempfer versucht, sich zu wehren, aber er verliert wieder einmal. Die Komödie von Michele Lupo verbindet Action und Spaß mit einer positiven Botschaft: Loyalität, Ehrlichkeit und Teamgeist gewinnen immer, im Sport und im Leben. Musik von den Brüdern De Angelis.

Erscheinungsdatum:

1978