Reinhold und Günther Messner setzen sich schon früh das Ziel, den über 8000 Meter hohen Nanga Parbat zu besteigen. 1970 ist es für die Brüder dann so weit. Trotz einer Wetterwarnung entscheidet sich Reinhold, den Gipfel zu besteigen. Der wenig erfahrene Günther folgt dem älteren Bruder. Doch er wird höhenkrank und mit dem Abstieg beginnt der Überlebenskampf.

Nanga Parbat

Zwei Brüder. Ein Berg. Ihr Schicksal. Die Brüder Reinhold und Günther Messner setzen sich als Kinder das Ziel, irgendwann den Nanga Parbat, den über 8000 Meter hohen "nackten Berg" im Himalaya, zu besteigen. Im Jahre 1970 ist es für die damals 25 und 23 Jahre alten Brüder dann so weit . Unter der Führung des Expeditionsleiters Dr. Karl Maria Herrligkoffer will eine Elite internationaler Bergsteiger den Gipfel erobern. Die Route führt über die legendäre Rupalwand, die höchste Steilwand der Erde. Trotz einer Schlechtwetterwarnung entscheidet sich Reinhold (Florian Stetter) den Gipfel alleine zu besteigen. Günther (Andreas Tobias), der weniger Erfahrung hat, folgt dem älteren Bruder. Doch er wird höhenkrank und mit dem Abstieg beginnt der Kampf ums Überleben.

Erscheinungsdatum:

2010