Die verdrehte Geschichte von zwei Attentätern und einer Kellnerin.

Terminal

Eine dunkle, dystopische Stadt, eingehüllt in Dunkelheit. Vince und Alf, zwei gnadenlose Killer, sind in einer Wohnung eingesperrt und warten darauf, einen Anschlag zu verüben. Eine Reihe mysteriöser schwarzer Aktenkoffer mit bizarren Hinweisen hat sie auf eine seltsame Suche durch die Stadt geführt: von Cafés zu Stripclubs, von Dächern zu verlassenen Hochhäusern und schließlich in die Enge, in der sie gefangen sind. Schmutzig, zerzaust und bis auf die Knochen gelangweilt, sitzen sie seit Wochen in der Enge fest und haben nur einander als Gesellschaft. Die beiden haben die Nase voll von Dosensuppe und voneinander, zanken und streiten sich und treiben sich gegenseitig an den Rand des Wahnsinns, während sie darauf warten, ihren Mord auszuführen. Am anderen Ende der Stadt, an einem unheimlich leeren Bahnhof, versucht ein todkranker Lehrer, den Mut aufzubringen, sich umzubringen, und scheitert kläglich. Bill wartet verzweifelt auf einen Zug, der nicht kommt, gibt sich schließlich geschlagen und stößt auf ein Nachtcafé und dessen Besitzerin Annie, eine blonde Sexbombe und schöne Femme fatale. Das ungleiche Duo kommt ins Gespräch und entwickelt eine unwahrscheinliche und makabre Freundschaft. Sie diskutieren, wie sie Bill helfen können, seinen Wunsch, sich umzubringen, zu erfüllen. Was als schrullige Unterhaltung beginnt, nimmt bald einen unheimlichen Ton an, und Bill erkennt, dass er sich auf weit mehr eingelassen hat, als er erwartet hatte. Durch die bittere Nacht zwischen Café und Wohnung schlurft Clinton, der eigentümliche und prophetische Nachtportier, der an der Grenze zwischen Exzentrik und Wahnsinn schwankt. Er ist das Bindeglied zwischen den beiden Geschichten, und während die bösartigen Handlungen des einen zu unerwarteten Konsequenzen für den anderen führen, kreisen die Figuren umeinander, mit einem Lächeln im Gesicht und Mord in den Augen. Während sich die Handlung verdichtet und die Nacht immer dunkler wird, nimmt der kranke Straßenkehrer langsam aber sicher eine immer unheimlichere Rolle ein. Indem wir zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin- und herspringen, enthüllen sich langsam aber sicher die verdrehten Geschichten dieser dunklen und gefährlichen Charaktere. Die Bewohner dieser feuchten und verfallenen Stadt sind durch eine Reihe von Ereignissen, die sich ihrer Kontrolle entziehen, untrennbar und auf beunruhigende Weise miteinander verbunden. Bevor die Nacht zu Ende ist, werden sie einer zornigen und wilden Gerechtigkeit ins Auge sehen.

Erscheinungsdatum:

2018