1981 war Marcus Dupree der begehrteste Highschool-Absolvent des Landes, aber seine kurze College-Football-Karriere war mit übergroßen Erwartungen, Kontroversen, Verletzungen und Konflikten übersät.

The Best That Never Was

Im Jahr 1981 änderte sich die Rekrutierung von College-Athleten für immer, als ein Dutzend großer Footballprogramme auf die Entscheidung eines athletischen und blitzschnellen Highschool-Runningback namens Marcus Dupree warteten. Auf dem Weg, Herschel Walkers Rekord für die meisten Touchdowns in der High-School-Geschichte in den Schatten zu stellen, lockte Dupree Anwerber von Schulen jeder größeren Liga in seine Heimatstadt Philadelphia. Mehr als ein Jahrzehnt nachdem es beim Kampf um die Bürgerrechte im Zentrum stand, rückte Philadelphia erneut ins nationale Rampenlicht. Dupree nahm die Aufmerksamkeit gelassen auf sich und verpflichtete sich zu Oklahoma. Was jedoch folgte, war eine unvergessliche College-Karriere, die mit Konflikten, Verletzungen und übergroßen Erwartungen übersät war. Der achtmalige Emmy-Gewinner Jonathan Hock untersuchte, warum dieser Star so jung ausgebrannt ist und wie er sich letztendlich dank dem Football rehabilitierte.

Erscheinungsdatum:

2010