2001

Tilda Swinton spielt eine Mutter, die vor nichts Halt macht, um ihren Sohn vor einer Morduntersuchung zu bewahren, nachdem sie den Geliebten ihres Sohns tot am Seeufer aufgefunden hat.

The Deep End - Trügerische Stille

Obwohl sie ein scheinbar komfortables und gewöhnliches Leben führt, strahlt Tilda Swinton ein Gefühl von Isoliertheit aus in der Rolle als Margaret Hall, einer einsamen Hausfrau in Lake Tahoe, deren Mann bei der Marine ist und Monate auf einem Flugzeugträger auf hoher See verbringt. In seiner Abwesenheit versucht Margaret, ihr Bestes für ihre Familie zu geben, ohne Wenn und Aber. Zu ihrer täglichen Routine gehört, dass sie stets einen Notfall nach dem nächsten durch schnelle Entscheidungen lösen muss. Als der Geliebte ihres ältesten Sohnes Beau tot am Strand vor dem Haus angespült wird, tut sie daher das Einzige, was eine kompromisslos treu ergebene Mutter tun würden: Sie versteckt die Leiche, um ihren Sohn zu schützen. Nach dieser Verzweiflungstat taucht unerwartet Alek Spera (Goran Visnjic) auf, der von dem Toten und dem Doppelleben ihres Sohnes zu wissen scheint. Was als spannendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt, wird schon bald zu einer obsessiven Liebesgeschichte, bei der Selbstaufopferung im Mittelpunkt steht. Als Margaret versucht, einer Erpressung, der Polizei und sogar Fragen von ihrer eigenen Familie zu entgehen, kommt alles ans Licht.

Erscheinungsdatum:

2001