1998

1838 erklärt sich eine Gouvernante bereit, ein Kind eines anonymen englischen Landbesitzers zu gebären, um im Gegenzug die Schulden ihres Vaters zu begleichen. Sieben Jahre später wird sie als Erzieherin für ein Mädchen auf einem abgelegenen Landgut in Sussex eingestellt, das sich als die Tochter herausstellt, die sie weggegeben hat.

Verborgenes Feuer

1838 treffen sich eine schöne Schweizer Gouvernante und ein englischer Landbesitzer drei Tage lang, um die Bedingungen eines geheimen Geschäftsabkommens zu erfüllen. Er wird ihr Geld geben, um die Schulden ihres Vaters zu bezahlen, und im Gegenzug wird sie ihm ein Kind schenken. Die mächtigen Sehnsüchte, die durch diese kurze Begegnung geweckt werden, führen sie sieben Jahre später zusammen, als sie ohne sein Wissen und in seiner Abwesenheit als Erzieherin ihrer Tochter angestellt wird. Zusammen unter ein gemeinsames Dach gezwungen und durch die Konventionen der damaligen Zeit auseinandergehalten, werden sie nur im Zauber des verborgenen Feuers befreit.

Erscheinungsdatum:

1998