Die Serie nach einem Roman von Leif GW Persson dreht sich um Kommissar Evert Bäckström, der 99 % seiner Fälle gelöst hat. Als in den schwedischen Schären ein Schädel mit Einschussloch auftaucht, zeigen die DNA-Ergebnisse, dass er zu einem Opfer des Tsunamis von 2004 in Thailand gehört. Bäckström steht vor einem Rätsel, das selbst seine Vorstellungskraft übersteigt. Wie kann man zweimal sterben?

Bäckström

Evert Bäckström ist ein Rockstar unter den Polizisten. Seine Respektlosigkeit gegenüber Bürokratie, Regeln, Chefs, Kollegen und Mitmenschen entspringt seinem Selbstverständnis als Genie und einzigem erwähnenswerten Ermittler auf der ganzen Welt. Seine Teilnahme als Experte an der Fernsehshow „Spaning“ hat ihn sowohl bei gewöhnlichen Menschen als auch beim „Pöbel“ sehr beliebt gemacht. In der Polizeistation von Solna ist die Meinung über Bäckström, den „Bulldozer“, jedoch geteilt. Er wird sowohl gehasst als auch geliebt. Er tritt anderen auf die Füße und verursacht Nervenzusammenbrüche, aber er kann machen, was er will, denn seine Erfolgsbilanz bei der Aufklärung von Mordfällen ist weltweit beispiellos. Die erste Staffel basiert auf dem Buch „Kan man dö två gånger?“ („Kann man zweimal sterben?“) von Leif GW Persson. Wir folgen Bäckström und seinem Team, die eine Staffel hindurch in einem unlösbaren Mordfall ermitteln. Der Fall spielt auf dem Polizeirevier von Solna, auf den Schären des Mälarsees und auch auf der anderen Seite der Welt in Thailand. In der ersten Folge findet ein junger Seepfadfinder den Schädel einer Frau in einem Fuchsbau auf der unheimlichen Insel Ofärdsön (Unglücksinsel) im Mälaren. Ein Einschussloch deutet darauf hin, dass sie fünf Jahre zuvor ermordet wurde. Doch als die Ergebnisse der DNA-Analyse vorliegen, stellt sich heraus, dass die Frau vor 13 Jahren bei einem Tsunami ums Leben kam. Eigentlich unmöglich, und doch ist es passiert – und es ist an Bäckström, herauszufinden, wie... Keiner kann zweimal sterben, oder? Eine weitere Komplikation für Bäckström bildet die neue und rücksichtslose Staatsanwältin Hanna Hwass, die die Ermittlungen nach ihrem Gutdünken führen will. Sie ist davon überzeugt, dass die Frau tot und auf der anderen Seite des Planeten begraben liegt und dass alles nur ein technischer Fehler ist. Als sie versucht, durch Intrigen seine Entlassung zu erreichen, erkennt Bäckström, dass sie sich im Krieg befinden. In seinem Bestreben, Hwass zu brechen und die Ermittlungen wieder an sich zu reißen, damit er zu seinen alten Methoden zurückkehren kann – zur Wahrheitsfindung – ist ihm jedes Mittel recht.

Erscheinungsdatum:

2020