Eine Familie in Geldschwierigkeiten akzeptiert Schweigegeld von einem berühmten Filmemacher, um den Missbrauch ihres Sohnes zu vertuschen. Sie dachten, es würde der Familie helfen, zu heilen und in die Zukunft zu blicken, aber das war ein schlimmer Irrtum.

Dark Money

Die Mensahs sind eine fröhliche Arbeiterklassefamilie aus North London. Der Kinomanager Emmanuel 'Manny' Mensah und seine Frau Sam, die Teilzeit in einer Bank arbeitet, leben dort mit ihrem Sohn Isaac (13) und ihrer Tochter Jess (19). Beide Kinder haben schauspielerisches Talent, doch Isaac ist der Star. Er hat eben seinen ersten großen Hollywood-Film abgedreht – in einer Rolle, für die sich 500 Jugendliche rund um die Welt beworben hatten. Manny und Sam sind außer sich vor Freude, als Isaac mit seiner Begleiterin, Cheryl Denon, aus L.A. zurückkehrt. Der Traum zerplatzt jedoch, als Isaac seinen Eltern auf dem Handy ein geheimes Video davon zeigt, wie Jotham Starr, der Filmproduzent, ihn sexuell belästigt. Manny und Sam fallen aus allen Wolken. Isaac besteht darauf, den Missbrauch vor Jess und dem Rest der Familie geheim zu halten und herauszufinden, ob sie Jotham verklagen können. Die ungewollte Aufmerksamkeit, die das mit sich bringen könnte, plus der Anwaltskosten, die notwendig sind, um in den USA vor Gericht zu ziehen, ängstigen Manny und Sam. Sie wollen nicht, dass der Pfad zur Gerechtigkeit traumatischer wird als das Geschehnis selbst. Jothams Anwälte schlagen einen Ausweg vor: Schweigegeld. Sie schieben ein Stück Papier über den Tisch, auf dem eine Zahl steht. Die Eltern zählen die Nullen. Zwölf Monate später ist die Familie von ihrer baufälligen Dreizimmersozialwohnung in ein geräumiges neues Haus in einer feinen Gegend umgezogen. Trotz des neuen Reichtums geht Manny weiter wie gewohnt zur Arbeit. Isaac hat Probleme in der Schule, da die Hälfte der Schüler auf seinen Erfolg neidisch ist und die andere Hälfte nur deswegen mit ihm redet. Er zieht sich immer mehr zurück und verbringt Zeit mit seinem unberechenbaren Halbbruder Tyrone (13), der jetzt bei den Mensahs lebt. Isaac rebelliert immer öfter und lässt es an Respekt mangeln, was zwischen Manny und Sam zu Spannungen führt. Das Geld und die Lügen haben einen Keil zwischen Jess und die Familie getrieben: Wegen ihres wachsenden Grolls beginnt sie, sich von Isaac und ihrer Familie zu distanzieren. Als Isaacs Film in die Kinos kommt, fällt die Welt der Familie in sich zusammen. Der Investigativ-Journalist Dominic Nadesan sucht und findet Manny. Er verdächtigt die Familie, gelogen zu haben, um die Schweigegeldzahlung von Jotham zu vertuschen. Manny tut sein Bestes, um Dominic auf Abstand zu halten, doch der Druck, der wegen der Werbung für den Film auf Isaac lastet, fordert seinen Tribut. Alles wird noch schlimmer, als die Familie bei der Filmpremiere Jotham begegnet. Isaac will, dass Manny Jotham konfrontiert, damit er die Verantwortung für das übernimmt, was er getan hat. Doch als er ihm gegenübersteht, erstarrt Manny; Sam und Isaac fühlen sich betrogen. Weitere drei Monate später fällt es Isaac schwer, seinen Missbrauch geheim zu halten, während er in den Nachrichten sieht, wie andere berühmte Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Wegen ständiger Kopfschmerzen nimmt er zu viele Tabletten.

Erscheinungsdatum:

2019