Die Egomanen Mac, Charlie, Dennis, Frank und Dee sind eine Gruppe abscheulicher Subjekte, die nichts mehr lieben, als Pläne zu schmieden, sich zu verschwören und sich im Unglück des anderen zu suhlen.

It's Always Sunny in Philadelphia

Abstoßende Loser zu sein, mag einfach wirken, aber die Egomanen Mac, Charlie, Dennis, Frank und Dee haben es zur Kunstform erhoben. „It's Always Sunny in Philadelphia“ folgt der Gang, deren Mitglieder die Besitzer der glücklosen Bar Paddy's Pub sind – eine Gruppe abscheulicher Subjekte, die nichts mehr lieben, als Pläne zu schmieden, sich zu verschwören und sich im Unglück des anderen zu suhlen. Ganz gleich, ob sie die Sozialhilfe oder ausgesetzte Babys ausnutzen, so tun, als seien sie behindert, sich als Polizeibeamte ausgeben oder Beerdigungen vortäuschen, für die Gang ist nichts zu schäbig, um schnelles Geld zu machen.

Erscheinungsdatum:

2005