1981

Gesellschaftlicher Druck und persönliche Turbulenzen bedrängen zwei sehr unterschiedliche britische Athleten auf ihrem Weg zum Ruhm bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris.

Die Stunde des Siegers

Der mit vier Oscars, darunter für den besten Film, ausgezeichnete Film erzählt die wahre Geschichte zweier britischer Sprinter, die bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris um Gold kämpfen. Harold Abrahams, ein ehrgeiziger Athlet jüdischer Abstammung, läuft, um Vorurteile zu überwinden und persönlichen Ruhm zu erlangen; sein Rivale Eric Liddell, ein frommer schottischer Missionar, kämpft für die Ehre Gottes.

Erscheinungsdatum:

1981